Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Die Förderung des Ehrenamtes von jungen Menschen ist eine wichtige Aufgabe des städtischen Familienbüros. Hierzu zählt auch die Qualifizierung von Jugendleiterinnen und Jugendleitern, die ehrenamtlich in der offenen und verbandlichen Jugendarbeit tätig sind. In den Herbstferien bietet das Familienbüro an fünf Tagen einen Kurs nach den Richtlinien des Landesjugendrings und der Landesjugendämter zum Erwerb der Jugendleitercard an.

Eine Teilnahme ist ab 15 Jahren möglich. Der Kurs erfüllt die Kriterien des Arbeitnehmerbildungsgesetztes (AWBG). Somit besteht auch für berufstätige Jugendleiter die Möglichkeit, an der Qualifizierungsmaßnahme teilzunehmen.

Neben dem gesetzlichen und pädagogischen Input bieten die fünf Fortbildungstage auch eine Menge Möglichkeiten zum gegenseitigen Kennenlernen, Austausch und Spaß am gemeinsamen Arbeiten. Bildungsurlaub zu Hause, wenn man so will. Ein besonderes Highlight wird in diesem Kurs der Besuch der Spielemesse in Essen sein. Dort kann man sich vor Ort über die gesamte Palette von Spieleangeboten informieren und diese auch ausprobieren.

Der Kurs findet vom 05. bis zum 09. Oktober 2015 täglich von 9.00 bis ca. 17.00 Uhr im Bürgerbahnhof Arnsberg statt. Er umfasst insgesamt 40 Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro. In der Gebühr sind Mittagessen, Getränke, Materialien, die Fahrt und der Eintritt zur Spielemesse enthalten. Zum Erwerb der Jugendleitercard (Juleica) ist zusätzlich noch die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs nachzuweisen. Nähere Informationen darüber werden während des Kurses vermittelt. Eine Anmeldung ist zur Jugendleiterschulung ab sofort online über www.arnsberg.de/jugend unter dem Punkt „Jugendleiterschulung“ möglich.

Quelle: Stadt Arnsberg