Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. 16 TeilnehmerInnen haben vom 06. bis 09. Oktober 2014 erfolgreich an einem Jugendleiterkurs des städtischen Familiienbüros teilgenommen. In den 35 Stunden wurden in einer ausgewogenen Mischung von Theorie und Praxis viele Themen behandelt, die die hauptsächlich jugendlichen Teilnehmer für ihre ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendarbeit benötigen.

Das Spektrum umfasste: Konfliktbearbeitung und Konfliktlösung, relevante Gesetze für die Jugendarbeit, Kinderschutz, Medienkompetenz, Drogenprophylaxe, Rolle des Jugendleiters, Teamarbeit, Gruppen- und Projektarbeit, Finanzierungsmöglichkeiten nach den Richtlinien der Stadt Arnsberg. Außerdem gab es in den Räumlichkeiten des Bürgerbahnhofes in Arnsberg genügend Freiräume, um auf konkrete Fragestellungen und Problemsituationen der Teilnehmer einzugehen und praktische Übungen auszuprobieren.

Die erfolgreichen Teilnehmer. Foto: Stadt Arnsberg

Die erfolgreichen Teilnehmer. Foto: Stadt Arnsberg

Zum Abschluss hatten die TeilnehmerInnen die Aufgabe, sich in einem selbst erarbeiteten Themenfeld vor der Gruppe auszuprobieren. Folgende Teilnehmer/Innen haben den Kurs erfolgreich absolviert: Christian Kasemir, Steven Smyrek, Kevin Durau (Jugenraum Holzen), Tabea Pakull, Rahel Pakull, Paul Dyck, Daniel Geizenräder, Tanja Wrobel (Ev. Kirchengemeinde Neheim), Julian Junker, Anton Safonow, Claudia Althaus (Jugendzentrum Hüsten), Lars Wirßing (MSC Oeventrop e.V.), Niklas Kahlert, Lena Winterberg, Christin Gehrt und Jonathan Wolf.

Quelle: Stadt Arnsberg