Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Die Jugendfeuerwehr der Stadt Arnsberg besuchte am Samstag [28. April 2012] das Technische Hilfswerk (THW) im Niedereimerfeld anlässlich eines gemeinsamen Übungsnachmittags.

Diese Veranstaltung sollte das Verständnis für die Arbeit dieser Hilfsorganisation des Bundes fördern, zumal die angehenden Feuerwehrleute im Rahmen ihrer späteren aktiven Einsatztätigkeit insbesondere bei größeren Schadenslagen mit dem THW Hand in Hand zusammen arbeiten werden. Diese Kooperation hat sich im Arnsberger Stadtgebiet bereits mehrfach bewährt. Als Beispiel seien hier nur die Hochwasser-Ereignisse der Jahre 2007 und 2008 genannt.

Foto: FF Arnsberg

Zu Beginn des Besuchs stellte das THW seine Arbeit innerhalb Deutschlands und im Ausland mittels eines Informations-Films dar. Anschließend wurden den Jugendlichen die Gerätschaften der Fachgruppen Elektro, Führung, Technische Hilfe und Wasser-schaden/Pumpen vorgestellt. Die jungen Brandschützer waren sichtlich beeindruckt von den Einsatzmöglichkeiten des THW. Zur weiteren Intensivierung der Zusammen-arbeit der Arnsberger Feuerwehr mit dem THW wurden gemeinsame Übungen der THW-Jugend und der Jugendfeuerwehr geplant, um schon bei den jugendlichen Mitgliedern beider Organisationen das gegenseitige Verständnis zu fördern.

Foto: FF Arnsberg

Der Nachmittag klang dann bei einem gemeinsamen Grillen in gemütlicher Runde aus. Die Arnsberger Jugendfeuerwehr dankt dem THW für den freundlichen Empfang und die vielen interessanten Eindrücke, die die Jugendfeuerwehrleute von dieser Veranstaltung mitnehmen konnten.

Weiter Bilder vom Übungsnachmittag:

Foto: FF Arnsberg

Foto: FF Arnsberg

Foto: FF Arnsberg

Foto: FF Arnsberg

Quelle: OFF Christina Severin, Öffentlichkeitsbeauftragte der Jugendfeuerwehr