Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Voßwinkel. Schnuckeln, ögeln, reuern, klauern, fraikeln, glören, schröggeln, dacken, quacksen, quackeln, schnüten, drömeln, rüstern, klaterig, kritt, Kracke, Schmatzke, Nürsel, Schnott, Schnötte, Heuer, Pölter, Kurselkopp, Nieselpriem, Hahnebummel, Böllemann, Hümmelken, Döppken, Knüterkopp, Kinneken und immer noch mehr.

Vor zehn Jahren hat Willi Kemper damit begonnen, Heimatwörter zu sammeln, die vor 50 bzw. 60 Jahren noch selbstverständlich zu unserem Sprachgebrauch gehörten. Diese Heimatwörter hat er nunmehr in einem 102 Seiten starken Buch mit dem Titel „In ne Schmatzke klauern und en Klümken schnukkeln“ veröffentlicht. Das Buch ist bereits in der zweiten Auflage erschienen.

Der Autor Willi Kemper. Foto: © Wolfram Haering

Der Autor Willi Kemper. Foto: © Wolfram Haering

Willi Kemper kommt nun am Sonntag [08. November 2015] um 11:00 Uhr in das Pfarrheim Voßwinkel. Er stellt sein Wörterbuch vor und liest eigene Geschichten aus der Gegend von Möhne und Ruhr. Danach gibt es natürlich viel Raum für Gespräche und Diskussionen. Und er wird natürlich sein Buch signieren.

Der Arbeitskreis Dorfgeschichte Voßwinkel und die Pfarrbücherei laden zu einer vergnüglichen Stunde ein und freuen sich auf Willi Kemper. Der Eintritt ist frei.

Hintergrundinfos zum Autor Willi Kemper

Geboren 1944. Kindheit und Jugend in Niederense an der Möhne. Er studierte Malerei, Gestaltung, Architektur, Kunstgeschichte und Publizistik in Dortmund, Karlsruhe und Bochum. Kemper arbeitete als Handwerker, Künstler, Kunsterzieher, FH-Dozent, Designer und Kunsttherapeut. Heute lebt und arbeitet er in Bielefeld. Mehr Informationen zum Autor unter www.kemperkunst.de.

Quelle: Arbeitskreis Dorfgeschichte Voßwinkel