Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Donnerstag [12. Oktober 2017] wurde ein 64-jähriger Mann von einem bislang unbekannten Hundehalter geschlagen. Vorausgegangen war ein verbaler Streit um den Hund.

Der 64-jährige Arnsberg ging gemeinsam mit seiner Frau gegen 16 Uhr durch die „Promenade“. Hierbei kam dem Pärchen eine Gruppe von vier junge Männer mit zwei Hunden entgegen. Laut ersten Angaben kam der Hund auf den Spaziergänger zu. Dieser schob das Tier leicht mit den Füßen zur Seite. Daraufhin wurde der Hundebesitzer aggressiv und es kam zunächst zu einem verbalen Streit.

In dessen Verlauf schlug der Hundehalter den Arnsberger mit der Faust ins Gesicht. Die vier Männer flüchteten anschließend in Richtung Sauerlandtheater. Der Spaziergänger wurde durch den Schlag leicht verletzt. Der Schläger wird wie folgt beschrieben:

  • Männlich,
  • etwa 25 Jahre alt,
  • circa 1,70 Meter groß,
  • vermutlich Deutscher,
  • kräftige Statur,
  • weißer Pullover

Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932-90200 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (ots)
Foto: © HSK-Aktuell