Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Mit dem Duo Graceland, einem Streichquartett und Band, erwartet die Besucher am Samstag [21. November 2015] um 19:30 Uhr im Sauerland-Theater eine klangschöne, gefühlvolle Hommage mit ganz persönlicher Note. Mit Liedern wie „The Sound of Silence“ und „Cecilia“ schufen Simon & Garfunkel poetische Hymnen für eine ganze Generation. „Mrs. Robinson“ wurde 1969 weltberühmt durch den US-amerikanischen Spielfilm „Die Reifeprüfung“. 1968 schrieb das US-amerikanische Duo mit „The Boxer“ ein hochemotionales Loblied auf einen Überlebenskünstler.

Als Botschaft der Hoffnung ging zwei Jahre später mit „Bridge Over Troubled Water“ eine Komposition von schlichter Schönheit in die Musikgeschichte ein. Seit einigen Jahren spürt das Duo Graceland dem musikalischen Geist seiner Vorbilder intensiv nach und tourt mit dem Programm „A Tribute to Simon & Garfunkel“ überaus erfolgreich durch die Republik. Mit ihrem aktuellen Projekt beweisen Thomas Wacker (Paul Simon) und Thorsten Gary (Art Garfunkel) eindrücklich: Die unzähligen Klassiker des wohl erfolgreichsten Folkrock-Duos der Welt harmonieren perfekt mit dem unverkennbaren Klang eines klassischen Streichensembles.

Simon & Garfunkel Tribute meets Classic. Foto: © Graceland

Simon & Garfunkel Tribute meets Classic. Foto: © Graceland

Das Zusammenspiel der beiden Stimmen und zweier Gitarren mit den klassischen Instrumenten lässt die Songs von Simon & Garfunkel zu einem ausdrucksstarken und außergewöhnlichen Musikerlebnis werden. In einem Konzert mit zwei Künstlern, die ihren Idolen aus Amerika ausgesprochen nahe kommen, und einem Streichquartett, das dieser Musik einen ganz neuen, unverwechselbaren Klang verleiht.

Wer sich von Welthits, Atmosphäre und Gänsehautfeeling von einem der bekanntesten Tribute-Duos hinreißen lassen möchte, erhält Karten in allen Stadtbüros (Tel. 02931-893-1143). Zudem können über Reservix Karten direkt online gekauft werden.

Weitere Informationen und Hörproben sind abrufbar unter www.graceland-online.de und auch auch Youtube unter www.youtube.com/watch?v=bKbIDLd4ZuM.

Quelle: Stadt Arnsberg