Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Niedereimer. Zum ersten Mal wurde ein Dorfrundgang des Ortsheimatpflegers Detlev Becker in Niedereimer mit teilweise historischen Spielszenen belebt. Bei herrlichem Spätsommerwetter nahmen an dieser neuen Art Rundgang 91 geschichtsinteressierte Niniviten aller Altersgruppen aufmerksam teil.

Der Ortsheimatpfleger hatte sich das diesjährige 100-jährige Bestehen der Schützengesellschaft/-bruderschaft Sankt Stephanus Niedereimer zum Anlass genommen und zu dem „Historischen-Schützen-Dorfrundgang“ eingeladen.

Akteure der Laienspielgruppe. Foto: Detlev Becker

In gekonnte Weise stellten einige Laienspieler ein Königspaar in den 1930er Jahren (Oliver u. Monika Glaremin), den ersten Schützenhauptmann F.F. Bienstein (Ralf Ernst), den Besuch von König Friedrich Wilhelm IV. (Bernhard Drees) oder eine Dorfbewohnerin des Jahres 1912 (Simone Toch) nach. Auch das diesjährige Kinderkönigspaar (Lee-Ann Bolle u. Luke Kleinehr) wirkte mit. Selbst der Ortsheimatpfleger war in die damalige Kleidung eines Vorstandsmitgliedes der Gründungsjahre mit Gehrock, Fliege und Schützenhut geschlüpft.

Ortsheimatpfleger Detlev Becker inmitten der Teilnehmergruppe. Foto: Detlev Becker

Zur Freude des Ortsheimatpflegers verlief selbst bei der großen Gruppe alles reibungslos und geordnet. Alle Teilnehmer waren begeistert von den historischen Einlagen und konnten eine Menge geschichtliche Informationen mit nach Hause nehmen.

Doch bevor es nach Hause ging, stärkten sich die zahlreichen Teilnehmer noch mit Würstchen vom Grill und Getränken auf dem Schützenhof der gastgebenden Schützenbruderschaft. Ebenso wurden an diesem Nachmittag viele interessante Gespräche über das Schützenwesen in ihrem Heimatort Niedereimer geführt.

Quelle: Detlev Becker, Niedereimer