Print Friendly, PDF & Email

Es sind noch Plätze frei für den Workshop „Gruppenarbeit in der Selbsthilfe“ mit Dipl. Psych. Claudia Tölle im Rahmen des Fortbildungs- und Qualifizierungsangebotes für Selbsthilfegruppen am Samstag, 2. Februar, in der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg, Clemens-August-Str. 116, 59821 Arnsberg.

Für die Arbeit und Gestaltung von Selbsthilfegruppen gibt es keine festen Regeln oder Vorschriften. Doch es gibt einige grundlegende Aspekte, die die Zusammen¬arbeit von Selbsthilfegruppen erleichtern und dauerhaften Erfolg ermöglichen. In diesem Seminar werden praktische Techniken und Methoden ausprobiert, um Zusammenkünfte lebendig und aktiv zu machen. Des Weiteren wird eine Struktur vermittelt, die hilft, alle organisatorischen Punkte vor der Gruppengründung und dann bei der Gruppenleitung zu berücksichtigen, wie zum Beispiel die Vorbereitung einer Gruppensitzung. Aber auch Themen aus der Psychogeographie werden be¬leuchtet, wie Tücken und Tricks der Stuhlanordnung, Raumges¬taltung, Start- und Abschlussrituale, Moderationsmethoden.

Weitere, interessante Qualifizierungsangebote für Selbsthilfegruppen bietet die AKIS im HSK – Arnsberger Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im Hochsauerlandkreis in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Arnsberg-Sundern. Auskunft und Anmeldung über AKIS im HSK, Tel.: 02931 9638-105, E-Mail: selbsthilfe@arnsberg.de, über www.arnsberg.de/selbsthilfe oder VHS Arnsberg-Sundern, Tel.: 02932 972816.

Quelle: Stadt Arnsberg