Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Schlechtes Wetter ist offensichtlich gutes Lesewetter: Die städtischen Büchereien zählen einen neuen Anmelderekord zu ihren Leseclubs. Mehr als 1.000 Arnsberger Schülerinnen und Schüler sind es inzwischen, die sich frei- willig verpflichtet haben, in den Sommerferien mindestens drei Bücher zu lesen. Zum ersten Mal verzeichnen die Leseclubs damit mehr als 1000 An- meldungen.

553 Mitglieder zählt aktuell der Sommerleseclub für Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen. 474 Grundschulkinder machen im Leseclub Junior mit. Die Mitarbeiterinnen der städtischen Büchereien sind begeistert über den großen Andrang zu den Leseclubs. Viele Kinder lesen bereits ihr zweites Buch und einige stehen sogar schon mit ihrem dritten Buch kurz vor dem Erreichen des selbst gesteckten Zieles – und das nach gerade ein paar Tagen Ferien.

Ausführliche Infos zu beiden Clubs gibt es direkt bei den Büchereien in Arnsberg, Hüsten und Neheim oder im Internet über www.arnsberg.de/buechereien. Die Teilnahme an den Leseclubs ist kostenlos. Weitere Anmeldungen sind bei den Büchereien nach wie vor möglich. Zum SommerLeseClub kann man sich auch online anmelden auf den Seiten der Arnsberger Büchereien unter www.sommerleseclub.de.

Quelle: Stadt Arnsberg