Print Friendly

Arnsberg. Das Freizeitbad NASS in Hüsten plant zu Beginn des neuen Jahres im Badbereich ein großflächiges Graffiti. Angefertigt werden soll dieses durch einen Künstler oder eine Künstlerin im Rahmen eines Auswahlverfahrens.

Das Graffiti soll ein Lüftungsrohr, die Zeitmessanlage der Rutsche und eine große Uhr als gestalterische Elemente einschließen. Die Fläche, auf der das Graffiti entstehen soll ist 3,50 Meter hoch und 3,90 Meter breit.

Wer sich als KünstlerIn für das Graffiti bewerben möchte, schickt einen Entwurf an:

Neues Freizeitbad Arnsberg GmbH
Lena Ottersbach
Am Solepark 15
59759 Arnsberg

Der Gewinner/ die Gewinnerin wird am 08. Januar 2016 bekanntgegeben, die Umsetzung soll am 18. Januar 2016 erfolgen. Kosten für Gerüst und Farbe werden vom Freizeitbad NASS übernommen. Weitere Informationen unter Telefon 02932/4757339 oder info@nass-arnsberg.de.

Quelle: Stadt Arnsberg