Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Neheim (ots). Mit zwei vermummten Tätern sah sich am Montagabend [06. Januar 2014] um 19:00 Uhr eine 40-jährige Verkäuferin eines Getränkemarktes konfrontiert. Die beiden Täter betraten den Verkaufsraum des Marktes am Tappeweg. Einer der beiden Männer hielt der Frau einen Gegenstand, vermutlich ein Messer, vor und forderte unter Drohungen das Geld aus der Kasse. Die 40-Jährige kam der Forderung nach und übergab den Tätern Geld aus der Kasse. Nachdem diese ihre Beute – mehrere hundert Euro – in eine Plastiktüte gesteckt hatten, flüchteten die beiden Räuber aus dem Getränkemarkt.

Die beiden Täter wurden folgendermaßen beschrieben:

  1. Mann:
    Etwa 175 Zentimeter groß, stabile Figur mit Bauchansatz, bekleidet mit einer blauen Jogginghose oder Arbeitshose sowie mit einem schwarzem Oberteil mit bräunlichen Ärmeln und Schulterteilen. Er hatte sich mit einem roten Schal oder einer roten Mütze das Gesicht vermummt und hielt einen Gegenstand, vermutlich ein Messer, in der Hand.
  2. Mann:
    Komplett in schwarz gekleidet, schlanke Figur, schwarz vermummt.

Beide sollen Deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben. Die Täter hatten sich so vermummt, dass die Geschädigte vom Gesicht nur die Augen erkennen konnte. Sofortige Fahndungsmaßnahmen der Polizei erbrachten bislang kein neuen Erkenntnisse. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unmittelbar nach der Tat fuhren zwei Personen auf Fahrrädern an dem Eingang zum Getränkemarkt vorbei. Ob es sich dabei um die beiden Täter oder Passanten handelt, ist bislang unklar. Sollte es sich bei den beiden Radfahrern um Passanten handeln, so bitte die Kripo beide Personen, sich mit der Polizei Arnsberg unter der Telefonnummer 02932-90200 in Verbindung zu setzten. Weitere sachdienliche Hinweise zu der räuberischen Erpressung oder zu verdächtigen Beobachtungen im Umfeld des Tatorts werden ebenfalls an die Polizei in Arnsberg erbeten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis