Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Anlässlich des Gedenkens an die Reichspogromnacht am 09. November 1938 legt die Stadt Arnsberg am Freitag [08. November 2013] zu folgenden Zeiten Kränze nieder:

14.30 Uhr – Oeventrop, Kirchstraße – Gedenkstätte (vor dem Stadtbüro)
15.00 Uhr – Jüdischer Friedhof Arnsberg (Straße Kuhweg)
15.45 Uhr – Jüdischer Friedhof Hüsten (Straße Alt Hüsten)
16.30 Uhr – Jüdischer Friedhof Neheim (an der Möhnepforte)

Darüber hinaus findet am gleichen Tag um 17 Uhr in der ehemaligen Synagoge (Mendener Straße 35, Arnsberg-Neheim) die Präsentation „Namen ihre Geschichte geben“ statt: Schülerinnen und Schüler des Franz-Stock-Gymnasiums, St.-Ursula-Gymnasiums und der Realschule Neheim haben die Geschichte der vier jüdischen Familien, deren Grabsteine im Rahmen der Ruhr-Renaturierung wiedergefunden wurden, erforscht. Die Ergebnisse dieser Recherchen sowie ihre Erkenntnisse zum jüdischen Friedhof an der Möhnepforte stellen sie nach den Kranzniederlegungen in der Synagoge vor.

Quelle: Stadt Arnsberg