Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Neheim. Am Freitag [06. Mai 2011] wurden gegen 08:00 Uhr die Haupt- und die Tageswache der Feuerwehr der Stadt Arnsberg, der Löschzug Neheim, die Löschgruppe Herdringen, der Fernmeldedienst sowie der Rettungsdienst zu einer defekten Gasleitung in Neheim auf die Hauptstraße gerufen.

Dort hatte ein Bagger bei Erdbauarbeiten eine Gasleitung beschädigt, so dass Gas austrat. Sofort alarmierten die Mitarbeiter die Feuerwehr, die mit ca. 40 Einsatzkräften, 9 Fahrzeugen und dem Rettungsdienst zur Einsatzstelle eilten.

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Nach Erkundung durch den Einsatzleiter wurde die Hauptstraße, welche als Fußgänger- zone ausgebaut ist, weiträumig abgesperrt. Zeitgleich wurde eine Wasserversorgung aufgebaut, um den Brandschutz im Falle einer Explosion sicherzustellen. Die vorgehenden Einsatz-Trupps der Feuerwehr hatten daher die schweren Atemschutz-geräte geschultert.

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Nach dem Eintreffen des ebenfalls alarmierten Gasversorgungsunternehmens vor Ort wurde die beschädigte Gasleitung mit einem hydraulischen Spreizer durch die Feuerwehr zusammen gedrückt, so dass kein Gas mehr austreten konnte. Danach wurde die Einsatzstelle an den Gasversorger übergeben, der weitere Sicherungsarbeiten einleitete.

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Nach gut einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Quelle: Feuerwehr Arnsberg