Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Die Straßenbauarbeiten in der Ruhrstraße kommen zügig voran. In der vergangenen Woche wurden in der ruhrseitigen Fahrbahn die ersten beiden Asphaltschichten eingebaut, die letzte Deckschicht wird zum Abschluss der Bauarbeiten aufgetragen. Im nächsten Arbeitsgang sollen der ruhrseitige Gehweg und der Parkstreifen hergestellt werden.

Um die bergseitige Fahrbahn zu erneuern, wird der Verkehr schon in Kürze auf die neue Asphaltschicht geführt. Die Haltestelle Klosterbrücke muss hierdurch jedoch entfallen. Für die Erneuerung des Fußweges Kaiserspförtchen von der Englischen Promenade bis zur Ruhrstraße muss dieser ab sofort bis zum Jahresende gesperrt werden. Hintergrund sind die Arbeiten an den Ver- und Entsorgungsleitungen, Stützmauern und Treppenanlagen. Die Arbeiten haben heute bereits begonnen, die Fertigstellung ist zum Jahresende hin geplant.

Quelle: Stadt Arnsberg