Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Bereits am Freitag letzter Woche [19. September 2014] ist es in Neheim im Verlauf der Goethestraße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Etwa gegen 02:50 Uhr fuhr ein 23 Jahre alter Autofahrer von der Werler Straße kommend auf der Strecke in Richtung der Langen Wende. In Höhe eines Kinos sah der junge Mann plötzlich einen Fußgänger auf der Fahrbahn stehen.

Trotz einer sofortigen Vollbremsung konnte ein Zusammenprall nicht mehr verhindert werden. Der Fußgänger wurde auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe des schwarzen Renault Clio aufgeladen. Der 23-Jährige stieg sofort aus dem Auto und kümmerte sich um den Fußgänger. Dieser soll lediglich gesagt haben, er sei betrunken und entfernte sich dann von der Unfallstelle. Er lies den jungen Autofahrer mit einem Sachschaden an dessen Pkw in Höhe von etwa 3.000 Euro zurück.

Ob der Unbekannte verletzt worden ist, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem Fußgänger, der die Unfallstelle verlassen hat. Zeugenhinweise werden in diesem Zusammenhang an die Polizei Arnsberg unter 02932-90200 erbeten. Der gesuchte Mann wird beschrieben als zwischen 30 und 35 Jahre alt, ungefähr 185 Zentimeter groß mit stabiler Figur. Er war dunkel bekleidet und trug einen Rucksack auf dem Rücken. In dem kurzen Gespräch mit dem Autofahrer sprach der Mann mit osteuropäischem Akzent.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)