Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Relativ glimpflich verlief am Donnerstag [27. September 2012] um 14:00 Uhr ein Verkehrsunfall in Neheim. Ein 51-jähiger Autofahrer aus Fröndenberg, der auf der Stembergstraße in Richtung Neheim-Innenstadt unterwegs war, übersah einen Fußgänger.

Dieser wollte den Fußgängerüberweg in Höhe der Hausnummer Stembergstraße 35 benutzen. Als der 41-jährige Fußgänger aus Arnsberg bereits auf der Straße war, kam es zur Kollision mit dem Pkw, wodurch der 41-Jährige zu Boden stürzte und verletzt wurde. Nach einer Erstversorgung am Unfallort wurde der Arnsberger mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Er konnte nach ambulanter Behandlung aber wieder entlassen werden. Sachschaden entstand nicht.

Nach Zeugenangaben war der Fröndenberger mit einer Geschwindigkeit weit unterhalb der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h unterwegs. Diesem Umstand ist es wohl zu verdanken, dass der Fußgänger nicht schwerer Verletzt worden ist.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis