Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Samstag [08. November 2014] ist es auf dem Parkplatz eines Discounters an der Straße Zum Schindellehm zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 39 Jahre alte Frau verließ den Laden und schob einen Einkaufswagen vor sich her. In diesem saß der 2-jährige Sohn der Frau.

In der Nähe des Ein- und Ausgangs des Supermarktes befinden sich Parkplätze. Aus diesem, so berichtete die Frau und weitere Zeugen später der Polizei, sei plötzlich mit rasanter Beschleunigung ein Auto rückwärts ausgeparkt. Nur durch einen Sprung zur Seite und gleichzeitiges Zurückziehen des Einkaufswagens habe die 39-Jährige verhindern können, dass sie und ihr Sohn im Einkaufswagen angefahren worden sind. Der Fahrer des Pkw habe sich kurz umgeschaut, sei dann aber vom Parkplatz weggefahren.

Bei dem Sprung der Frau prallte der Einkaufswagen gegen sie. Dadurch erlitt die Mutter leichte Verletzungen. Der Junge blieb unverletzt. Bei dem Auto soll es sich um einen grauen Mercedes, vermutlich eine A-Klasse, handeln. An dem Auto befand sich ein Kennzeichen aus dem Hochsauerlandkreis. Der Fahrer konnte beschrieben werden als zwischen 40 und 50 Jahre alt mit dunklen Haaren.

Gegen diesen Fahrer ermittelt das Verkehrskommissariat jetzt wegen des Verdachts auf Verkehrsunfallflucht. Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang oder Hinweise auf den gesuchten Pkw oder dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich unter 02932-90200 mit der Polizei Arnsberg in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)