Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg-Wennigloh. Die Aktivitäten des seit Dezember 2012 bestehenden Arbeitskreises „Forum Wennigloh“ nehmen weiter konkrete Formen an. Am Abend des 06. August 2013 trafen sich Arbeitskreis-Vorsitzender Hans Joachim Böhmer sowie die Arbeitskreismitglieder Uli Recha und Willi Ricke zu einem Streifzug durch die Wennigloher Flur, um insgesamt sechs Ruhebänke freizuschneiden und mit einem neuen Anstrich zu versehen.

Hierzu rückten sie den Erholungsstätten mit Gartenschere, Schmirgelpapier, Pinsel und Farbe zu Leibe und versetzten sie wieder in einen ansehnlichen und einladenden Zustand. Einige Tage zuvor hatten Hans Joachim Böhmer und Uli Recha bereits sechs weitere Ruhebänke auf Vordermann gebracht. Die Ruhebänke rund um Wennigloh sind beliebte Treff- und Aussichtspunkte nicht nur für die Senioren des Ortes und daher in den Augen der Forums-Mitglieder in jedem Falle erhaltenswert.

Hans Joachim Böhmer, Willi Ricke und Uli Recha (v.l.n.r.) vom "Forum Wennigloh" bringen die Ruhebank am Steelenberg auf Vordermann. Foto: Arbeitskreises "Forum Wennigloh"

Hans Joachim Böhmer, Willi Ricke und Uli Recha (v.l.n.r.) vom „Forum Wennigloh“ bringen die Ruhebank am Steelenberg auf Vordermann. Foto: Arbeitskreises „Forum Wennigloh“

Die Sanierung der Wennigloher Ruhebänke stellt einen ersten ganz praktischen Teil der Aktivitäten des „Forum Wennigloh“ dar. Das Forum hat es sich zum Ziel gesetzt, das idyllische Bergdorf für seine Einwohnerinnen und Einwohner noch lebens- und liebenswerter zu machen. Vorsitzender Hans Joachim Böhmer: „Die Zukunft unseres Heimatdorfes liegt allen Mitgliedern des „Forum Wennigloh“ am Herzen. Daher wollen wir durch unterschiedlichste Aktivitäten dazu beitragen, unseren Ort zukunftsfähig zu gestalten. Ich lade alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, uns hierbei tatkräftig zu unterstützen, zum Beispiel durch den Besuch einer Versammlung des Forums.“ Die kommenden Versammlungstermine werden jeweils in der Tagespresse veröffentlicht.

Hintergrund:

Das „Forum Wennigloh“ ist ein vereinsübergreifender Arbeitskreis für Dorfentwicklung und Heimatpflege, in dem interessierte Einwohnerinnen und Einwohner dieses Arnsberger Stadtteils gemeinsam daran arbeiten, ihren Heimatort noch attraktiver zu gestalten und ihn damit zukunftsfähig aufzustellen. Das Forum tagt bedarfsbezogen und konzentriert seine Aktivitäten auf gemeinsam definierte Handlungsfelder, ohne dabei in die Kompetenzen anderer Gremien, wie etwa die des zuständigen Bezirksausschusses oder der Wennigloher Vereine, eingreifen zu wollen. Die erste Sitzung des Forum Wennigloh fand am 18. Dezember 2012 statt. Gegenwärtig engagieren sich rund 25 Wennigloherinnen und Wennigloher in dem Arbeitskreis.

Quelle: Arbeitskreises „Forum Wennigloh“