Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Wennigloh. Das Forum Wennigloh, der Arbeitskreis für Dorfentwicklung und Heimatpflege, nimmt Fahrt auf und geht die Umsetzung mehrerer Projekte an, die das Leben in dem Höhendorf noch attraktiver machen sollen. Vorsitzender Hans-Joachim Böhmer konnte im Rahmen der Arbeitskreis-Sitzung am Freitag [07. Februar 2014] insgesamt 31 interessierte Wennigloherinnen und Wennigloher im Freizeitheim der Schützenhalle begrüßen und zeigte sich erfreut über diese große Resonanz.

Einleitend konnte er vermelden, dass die Eintragung des Forums in das Vereinsregister am 31. Januar 2014 erfolgt sei. Sodann wurde eine um-fangreiche Tagesordnung abgearbeitet, die die Realisierung mehrerer Projekte zur Attraktivierung des Dorfes zum Gegenstand hatte.

So bekommt das Forum Wennigloh zunächst einen Internet- und einen Facebook-Auftritt, um alle Interessierten tagesaktuell über seine Arbeit und über anstehende Arbeitseinsätze zu informieren. Hierfür zeichnet Rainer Bause verantwortlich und wird dem Vorstand zeitnah einen Entwurf der Internetseite zur Abstim-mung präsentieren. Zudem ist die Aufstellung eines Wander-Portals am Wennigloher Sportplatz geplant. Das hölzerne rund zwei Meter hohe Portal wurde bereits von den Vorstands-Mitgliedern fertiggestellt und harrt nun seiner Installation, die für Ende März angesetzt ist. Dann sollen an dieser Informationstafel mit Unterstützung der SGV-Abteilung Arnsberg attraktive Wanderwege rund um das Bergdorf präsentiert werden. Eine Ruhe-Bank, die dem Forum von einem Sponsor zur Verfügung gestellt wird, soll ebenfalls an dem Portal aufgestellt werden und zur Erholung einladen.

Foto: Forum Wennigloh

Foto: Forum Wennigloh

Ein weiteres Vorhaben des rührigen Arbeitskreises ist die Aufstellung eines neuen Buswartehauses an der Haltestelle „Zur Alten Schule“. Das derzeitige Wartehaus, dessen Äußeres bereits seit seiner Aufstellung für mitleidige Blicke sorgt, soll durch eine Stahl-Glas-Konstruktion ersetzt werden. Die Installation des Stahlgerüsts, das bereits vor Ort bereit liegt, soll ebenfalls Ende März erfolgen und wird logistisch durch ein örtliches Bauunternehmen unterstützt. Interessierte Helferinnen und Helfer werden im Vorfeld der Aufstellung rechtzeitig informiert und sind gern gesehen. Der stellvertretende Vorsitzende des Forums Malermeister Uli Recha hat, ebenso wie bei dem Projekt Wander-Portal, maßgeblichen Anteil an der Realisierung dieses Vorhabens.

Etwas fürs Auge soll mit dem Anlegen eines Blumen-Beets am Wennigloher „Central Park“ geschaffen werden. Erste Gespräche mit der Stadt Arnsberg, in deren Eigentum die Fläche sich befindet, sind bereits erfolgt. Heide Clasberg wird die Umsetzung dieses Projekts koordinieren und mit tatkräftiger Unterstützung weiterer Gartenfreunde für einen bunten Farbtupfer an der Wennigloher Hauptstraße sorgen. Zudem sollen rund um den Maibaum an der Wennigloher Schützenhalle 200 Krokusse gepflanzt werden.

Mit dem Vorhaben „Bürgerversammlung“ lenkte Vorsitzender Böhmer sodann den Blick auf den 28. März 2014, an dem alle interessierten Einwohner in die Wennigloher Schützenhalle eingeladen sind, um gemeinsam mit Vertretern der Stadt Arnsberg das wichtige Thema der demografischen Entwicklung und ihrer Auswirkungen auf das Dorfleben zu erörtern. Bürgermeister Hans-Josef Vogel und Stadt-Planungschef Thomas Vielhaber haben ihr Kommen zugesagt und werden zusammen mit den Anwesenden Strategien zur zukunftsfähigen Gestaltung der dörflichen Strukturen diskutieren.

Foto: Forum Wennigloh

Foto: Forum Wennigloh

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurden schließlich Themen wie der Arnsberger Bürgerbus, eine Beteiligung des Forums an der Aktion „Arnsberg putz(t) munter“ oder die Organisation eines Marktstandes in Wennigloh, besonders für die älteren Einwohner des Dorfes, angesprochen.

Der Vorstand wird die erörterten Vorhaben nun zusammen mit den Projekt-Verantwortlichen weiter vorantreiben und an ihrer Realisierung arbeiten. Für Freitag [09. Mai 2014] ist die nächste Sitzung des Forum Wennigloh anberaumt, in der dann zu dem Stand der Arbeiten berichtet wird. Zu dieser Sitzung sind wieder alle Interessierten, unabhängig von ihrer Mitgliedschaft im Forum, herzlich eingeladen. Der Termin wird auf der Internet- und der Facebook-Seite des Forums sowie in der Tagespresse rechtzeitig bekannt gegeben. Nicht zuletzt der Forums-Schatzmeister Hans-Helmuth Wessel würde sich über eine Steigerung der Mitgliederzahl, die derzeit bei rund 30 Personen liegt, freuen.

Quelle: Forum Wennigloh / Peter Krämer