Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Vom 3. bis zum 6. Juni vertrat Rusche das Land NRW beim Bundeswettbewerb in Schwarzenau bei Würzburg. Der Wettstreit fand statt unter dem Motto „Grüne Berufe sind voller Leben – Zukunft braucht Nachwuchs“. In diesem Rahmen maß sich Steffen Rusche mit 22 weiteren TeilnehmerInnen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Forstwirt-Auszubildenden Steffen Rusche

Forstwirt-Auszubildenden Steffen Rusche

Mit Erfolg: Steffen Rusche belegte einen hervorragenden 7. Platz.

Bei den Wettkämpfen wurden neben den praktischen Prüfungen, die das Fällen und Entasten mit der Kettensäge und das Pflanzen von Sträuchern beinhalteten, auch theoretische Kenntnisse und Allgemeinwissen abgefragt. Außerdem hielt Steffen Rusche einen mündlichen Vortrag über die Vorteile des Rohstoffes Holz, den er zusätzlich zu seiner täglichen Arbeit im Vorfeld des Wettkampfes vorbereitete. Eine Sonderkategorie befasste sich mit dem Thema Arbeitssicherheit. Hier gewann Steffen Rusche als Erstplazierter den Präventionspreis der Berufsgenossenschaft.

Steffen Rusche begann seine Ausbildung im städtischen Forstbetrieb im August 2010. Sein Ausbilder ist der städtische Forstwirtschaftsmeister Markus Karthaus. Steffen Rusche arbeitet gern im Freien und packt dort mit an. Auf eigene Initiative und eigene Kosten erwarb er bereits 2011eine zusätzliche Qualifikation im Bereich Seilklettertechnik.