Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Hochsauerland. Am Donnerstag [06. November 2014] bieten die Selbsthilfekontaktstelle AKIS im HSK und der Verband der Ersatzkassen im Kreishaus, Steinstr. 27, 59872 Meschede, um 16 Uhr eine Informationsveranstaltung für Selbsthilfegruppen zur Krankenkassenförderung nach § 20c SGB V an.

Seit 2008 gibt es die kassenartenübergreifende Förderung von örtlichen Selbsthilfegruppen. Viele Gruppen nutzen seitdem diese Förderung, um ihre Gruppenarbeit zu gestalten und werden so von den Kassen regelmäßig gefördert.
Frau Brünger vom VdEK informiert an diesem Tag über die unterschiedlichen Förderungsmöglichkeiten, gibt Antworten auf Fragen wie „Was ist ein Projekt? In welcher Höhe kann ich Pauschalen beantragen? Wie und bis wann stelle ich welchen Antrag?“ und steht den Gruppen im Anschluss für weitere Fragen zur Verfügung.

Weitere interessante Qualifizierungsangebote für Selbsthilfegruppen bietet die AKIS im HSK – Arnsberger Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im Hochsauerlandkreis – in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Arnsberg-Sundern. Auskunft und Anmeldung über die AKIS im HSK, Tel.: 02931 9638-105, E-Mail: selbsthilfe@arnsberg.de, über www.arnsberg.de/selbsthilfe oder VHS Arnsberg-Sundern, Tel.: 02932/972816.

Quelle: Stadt Arnsberg