Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots) – Am Mittwochnachmittag [24. Juli 2013] wurde ein 48-jähriger Arnsberger in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der Mann war auf der Bundesstraße 229 unterwegs, als der Anhänger eines entgegenkommenden Sattelzuges aus bislang ungeklärter Ursache auf die Fahrbahn des Arnsbergers rutschte, sein Fahrzeug gegen die Leitplanke drängte und dort einkeilte.

Die Scheibe der Fahrertür splitterte bei dem Aufprall und verletzte den Fahrer leicht. Er musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der 41-jährige Sattelzugfahrer aus der Türkei hielt sein Fahrzeug sofort an. Nach eigenen Angaben und der von Zeugen, sei er nicht schnell gefahren, als der Hänger auf die Gegenfahrbahn geriet. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 8.000 Euro.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis