Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Freitagabend [17. Oktober 2014] konnte die Kripo zwei Tatverdächtige festnehmen, die in dringendem Tatverdacht in Zusammenhang mit der Raubserie der letzten Wochen in Arnsberg stehen.

Mit Hilfe der Phantombilder hatte sich bereits einige Zeit zuvor der Tatverdacht gegen eine Personengruppe aus Arnsberg gerichtet, aus derer die Taten vermutlich in unterschiedlicher Konstellation begangen wurden. Im Laufe der Ermittlungen verdichtete sich der Verdacht nun gegen zwei dieser Personen aus der Gruppe immer mehr, bis letztlich ein Haftbefehl gegen die Beiden bei der Staatsanwaltschaft Arnsberg erwirkt werden konnte.

Am Samstag [18. Oktober 2014] wurden ein 34-Jähriger und ein 32-Jähriger Arnsberger dem Haftrichter vorgeführt, der unverzüglich ihre Untersuchungshaft anordnete. Für wie viele und welche Raubüberfälle insgesamt die Beiden sich später vor Gericht verantworten zu haben, ist unter anderem noch Gegenstand der weiterlaufenden Ermittlungen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)