Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Niedereimer. Nach dem Familiengottesdienst zum Thema „Fasten“, an dem zahlreiche Kinder mitwirkten, trafen sich viele Mitglieder der Sankt Stephanus Kirchengemeinde Niedereimer zum Gemeindetreff im Stephanushaus. Dieser erste Gemeindetreff wurde von den Kirchgängern sehr gut angenommen, alle Tische waren besetzt.

Hierbei hatten die Besucher Zeit sich in einer gemütlichen Atmosphäre und bei Kaffee, Kaltgetränken sowie Gebäck zu unterhalten. Dieser Gemeindetreff fand erstmals nach der Einführung des Pastoralen Raumes am 09. März 2014 statt.

Besucher des ersten Gemeindetreffs im Stephanushaus. Foto: Detlev Becker, Niedereimer

Besucher des ersten Gemeindetreffs im Stephanushaus. Foto: Detlev Becker, Niedereimer

Ansprechpartner in Niedereimer ist, wie bereits zuvor schon, die Gemeindereferentin Schwester M. Ephrem Eling. Für die pastorale Seelsorge ist derzeit Vikar Guido Ricke zuständig. Als äußeres sichtbares Zeichen des Gesamtpastoralraumes erhielt jede Kirchengemeinde vor einer Woche ein kleines Holzkreuz. Das individuelle Symbol der St. Stephanus Kirchengemeinde Niedereimer ist eine kleine erblühende Eiche, in Nachahmung an die Eiche im Ortswappen.

Die kleine aufblühende Eiche, das Symbol für Niedereimer. Foto: Detlev Becker, Niedereimer

Die kleine aufblühende Eiche, das Symbol für Niedereimer. Foto: Detlev Becker, Niedereimer

Gleichzeitig lief während dieser Zeit eine Ausstellung der heimischen katholischen öffentlichen Bücherei und bot Medien zum Kauf für Ostern und Erstkommunion an. Das nächste Angebot der Stephanusgemeinde ist das gemeinsame Frühstück nach der Osternachtfeier am 20. April 2014. Hierzu wird um Anmeldung geben, Zettel liegen in Kürze in der Kirche aus.

Quelle: Detlev Becker, Niedereimer