Print Friendly, PDF & Email

Siegen/Arnsberg. Auf der Sitzung des Ausschusses der Regionale Südwestfalen am Mittwoch [17. Juli 2013] in Siegen hat das Projekt „Erneuerung und Erweiter-ung des Sauerlandmuseums“ des Hochsauerlandkreises die letzte Hürde auf dem Weg zur Realisierung genommen.

Es wurde von den Vertretern der fünf südwestfälischen Landkreise und den Vertretern der Städte – unter ihnen Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel – mit dem dritten Stern ausgezeichnet. Damit kann es los gehen.

Bürgermeister Hans-Josef Vogel, HSK-Kulturchef Bork und Landrat Schneider freuen sich über die Regionale-Auszeichnung des Museumsprojektes für Alt Arnsberg mit drei Sternen. Foto: Martin Reuther, Pressestelle HSK

Bürgermeister Hans-Josef Vogel, HSK-Kulturchef Bork und Landrat Schneider freuen sich über die Regionale-Auszeichnung des Museumsprojektes für Alt Arnsberg mit drei Sternen. Foto: Martin Reuther, Pressestelle HSK

Drei Ziele sollen erreicht werden, erklärt Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel: „Erstens stärken wir das historische Arnsberg als Kulturzentrum von Stadt und Region. Die Musikschule, der Kunstverein, das Kloster Wedinghausen mit dem Lichthaus und das erneuerte Museum bilden mit unseren Chören, Musikgruppen, Heimatbünden und Künstlern ein lebendiges Kulturangebot für alle. Darüber hinaus werten wir auch den Bereich der Ruhrstrasse baulich mit neuer zeitgemäßer Architektur und Landschafts-gestaltung deutlich auf. Und nicht zuletzt erschaffen wir auf diese Weise eine Stadt, die attraktiv Vergangenes mit Neuem, Natur und Kultur und beides mit interessanten Karrieremöglichkeiten in Wirtschaft und moderner öffentlicher Verwaltung verknüpft.

Quelle: Stadt Arnsberg