Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Sundern (ots). Zwei Tatverdächtige (21 und 37 Jahre alt) wurden am 12. Juni 2012 durch Beamte der Polizeiwache Sundern festgenommen, nachdem sie in der Nacht zahlreiche Grablampen vom Friedhof in Arnsberg-Voßwinkel gestohlen hatten.

Bereits etwa eine Woche nach der Tat wurden die in Sundern aufhältigen bzw. wohnhaften Täter durch das Amtsgericht Arnsberg für diese Diebstähle in Voßwinkel zu einer Jugendstrafe beziehungsweise einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Intensive Folgeermittlungen der Kriminalpolizei in Sundern und Arnsberg führten darüber hinaus dazu, dass sich diese Täter nun für weitere, gleichgelagerte Taten im Zeitraum zwischen März und Juni 2012 verantworten müssen. Außerdem gerieten die Väter der beiden Beschuldigten (49 und 59 Jahre alt, wohnhaft in Sundern) in den Verdacht, an den Taten beteiligt gewesen zu sein, was durch die Ermittlungen erhärtet werden konnte.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben außerdem den Verdacht, dass die Tätergruppe gewerbsmäßig vorging, um durch die Einnahmen aus dem Verkauf des Diebesgutes einen Großteil ihres Lebensunterhaltes zu bestreiten. Die nunmehr zusammengetragene Indizienkette gegen die Täter wurde nicht zuletzt durch die Auswertung von im Laufe der Monate eingegangener Zeugenhinweise möglich.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK