Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerland / Arnsberg. Im Workshop „Eine starke Gruppe“ mit Anke Dahmen im Rahmen des Fortbildungs- und Qualifizierungsangebotes für Selbsthilfegruppen sind noch Plätze frei. Die Veranstaltung findet am Samstag [30. Mai 2015] von 10 bis 17 Uhr im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg (Clemens-August-Str. 116, 59821 Arnsberg) statt.

„Selbsthilfegruppe“ heißt, sich gegenseitig unterstützen, motivieren und gemeinsam für mehr Toleranz einstehen. Das heißt aber auch, dass Menschen mit unterschiedlichen Temperamenten, Erfahrungen und Erwartungen aufeinander treffen. Der Workshop beschäftigt sich damit, wie man als Gruppenleiter diese Entwicklung fördern kann, so dass eine funktionierende und für alle Mitglieder unterstützende Gemeinschaft entsteht.

Im Rahmen des Workshops werden wieder einige praktische Methoden zu folgenden Themen ausprobiert: Die „Teamuhr“: Wie Gruppen wachsen; gemeinsam Gruppenregeln aufstellen; Gruppenziele festlegen; die Gruppe motivieren und zur Mitarbeit anregen; neue Mitglieder aufnehmen und einführen; Konflikte erkennen und als Chance nutzen; Umgang mit Nörglern, Störenfrieden und Schweigsamen.

Weitere interessante Qualifizierungsangebote für Selbsthilfegruppen bietet die AKIS im HSK – Arnsberger Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im Hochsauerlandkreis – in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Arnsberg-Sundern an. Auskunft und Anmeldung über AKIS im HSK, Tel.: 02931 9638-105, E-Mail: selbsthilfe@arnsberg.de, über www.arnsberg.de/selbsthilfe oder VHS Arnsberg-Sundern, Tel.: 02932/972816.

Quelle: Stadt Arnsberg