Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Das Berufskolleg im Eichholz am Feauxweg in Arnsberg war in der Nacht zu Silvester [31. Dezember 2012] das Ziel von Einbrechern. Sie scheiterten aber bei dem Versuch, eine Tür aufzuhebeln und gelangten nicht ins Innere.

In derselben Nacht schlugen unbekannte Täter ein Fenster einer Kfz-Prüfstelle auf der Hüstener Straße ein. Hierbei lösten sie die Alarmanlage aus. Offensichtlich davon abgeschreckt, ließen sie von der weiteren Tatausführung ab und flüchteten. Zu einem weiteren Einbruchsversuch kam es in der Zeit von Samstagabend bis Silvestermorgen auf dem Gutenbergplatz. Die unbekannten Täter versuchten, die Eingangstür eines Schreibwarengeschäftes aufzubrechen, scheiterten aber dabei.

In der Neujahrsnacht [01. Januar 2013] brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Hüsten auf der Straße „Am Freigericht“ ein. Sie schlugen die Scheibe eines Kellerfensters ein und gelangten so ins Haus. Sie durchsuchten in mehreren Räumen Schränke und Schubladen. Die Einbrecher erbeuteten zwei Bilder, Bargeld und Brillen.

Auf der Wannestraße in Niedereimer drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in eine Autovermietung ein. Sie schlugen in der Nacht zu Silvester [31. Dezember 2012] eine Fensterscheibe zu einem Büro ein und gelangten so ins Innere. Sie erbeuteten einen Laptop, drei Navigationsgeräte und eine Tasche mit Bargeld.

Sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei in Hüsten unter Tel. 02932-90200 entgegen. (st)

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis