Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Donnerstag [06. August 2015] gingen um Mitternacht drei Personen über die Hauptstraße von Neheim, als sie plötzlich Scheibenklirren und eine Alarmanlange hörten. Kurz darauf kamen ihnen auch schon drei maskierte Männer entgegen, die in Richtung Krankenhaus liefen. Sie flüchteten durch den Bremerspark und den Bröckelmannspark, wo sich ihre Spur verliert.

Die Zeugen verständigten sofort die Polizei, die nach den Tätern fahndete. Sie konnten jedoch entkommen. Das Klirren, welches die Zeugen gehört hatten, stammte von der zerstörten Schaufensterscheibe eines Waffengeschäftes. Die Täter hatten die Scheibe eingeschlagen und versucht, dadurch ins das Geschäft zu gelangen. Dabei warfen sie noch eine Glasvitrine um, die zu Bruch ging. Vermutlich aufgeschreckt durch den Alarm flüchteten sie.

Die Zeugen konnten die drei Männer wie folgt beschreiben:

  • alle etwa drei 1,85 Meter groß
  • südländischer Hauttyp
  • sprachen kein Deutsch
  • einer trug ein weißes Muskelshirt von G-Star, eine dunkelblaue Jeans und Latexhandschuhe
  • einer trug ein schwarzes T-Shirt, eine schwarze Jeans und weiße Turnschuhe
  • einer trug ein schwarzes T-Shirt, eine schwarze Jeans und schwarze Turnschuhe
  • alle drei waren maskiert.

Die Geschäftsinhaber wurden umgehend informiert und stellten nach einer ersten Inaugenscheinnahme fest, dass offensichtlich nichts entwendet worden war. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen, die etwas Verdächtiges in diesem Zusammenhang beobachten konnten oder weitere Hinweise auf die möglichen Tatverdächtigen geben können. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Arnsberg unter 02932-90200 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)