Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Samstagabend [16. Januar 2016] meldete sich um kurz vor 21:00 Uhr ein Mann aus Arnsberg bei der Polizei. Er hatte gerade im Bereich der Straße „Zum Dollberg“ zwei Männer beobachtet. Diese klingelten mehrfach an der Tür eines Hauses, das unbeleuchtet war und dessen Bewohner zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause waren. Nachdem niemand die Tür öffnete, verschwanden die beiden Männer hinter dem Wohnhaus.

Die von dem aufmerksamen Nachbarn informierte Polizei näherte sich dem Haus von beiden Seiten und sperrte mögliche Fluchtwege ab. Dabei wurden die beiden Männer auf der Rückseite des Gebäudes angetroffen. Sie warfen noch einen Beutel mit Einbruchwerkzeug weg, der aber schnell wiedergefunden und sichergestellt werden konnte. Bis zum Eintreffen der Polizei waren die beiden Personen noch nicht dazu gekommen, ein Fenster oder eine Tür an dem Wohnhaus aufzubrechen.

Im Rahmen von Observationsmaßnahmen konnten wenig später zwei weitere Männer gefunden werden. Diese wurden ebenso wie die beiden hinter dem Haus Gefundenen vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache Arnsberg gebracht. Es handelt sich um Personen im Alter zwischen 21 und 34 Jahren, die aus Georgien stammen. Der 21-Jährige feierte just am Samstag seinen Geburtstag. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu dem im Keim verhinderten Wohnungseinbruch dauern aktuell an.

Die Polizei möchte auf diesem Weg ausdrücklich das Verhalten des Zeugen lobend hervorheben. Informationen und Beobachtungen dieser Art, die schnell der Polizei über den Ruf „110“ zur Verfügung gestellt werden, ermöglichen dann auch eine sofortige Reaktion und entsprechende Erfolge bei der Verhinderung von Einbrüchen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)