Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Einen Verletzten forderte ein spektakulärer Verkehrsunfall auf der Arnsberger Ringstraße am Abend des 04. Juli 2013. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es dort zu einer Kollision zwischen zwei PKW, wobei ein unfallbeteiligtes Fahrzeug umkippte und auf dem Dach zum Liegen kam.

Die Notrufmeldung, die zu diesem Unfall bei der Feuerwehr-Leitstelle in Meschede einging, besagte, dass sich in dem kopfüber liegenden Fahrzeug noch mehrere Personen befinden sollten. Daher wurden die Hauptwachen Arnsberg und Neheim sowie der Löschzug Arnsberg und der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen alarmiert.

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Kurz nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Unfallort stellte sich glücklicherweise heraus, dass sich in keinem der beiden Fahrzeuge mehr Personen befanden. Jedoch war der Fahrer des umgekippten Fahrzeugs bei dem Unfall verletzt worden, hatte sich aber aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien können. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Arnsberger Krankenhaus transportiert.

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Die Feuerwehr, die mit 5 Fahrzeugen und rund 20 Rettungskräften vor Ort war, stellte den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher und unterstützte die Polizei bei der Unfallaufnahme. Nach etwa einer halben Stunde war der Einsatz für die Wehrleute beendet.

Weitere Bilder von Einsatz:

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Quelle: Feuerwehr Arnsberg