Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Alle Jahre wieder gibt es zum Jahreswechsel lange Schlangen und lange Gesichter beim Eichamt Arnsberg. Taxifahrer und Waagenbesitzer warten teilweise in winterlicher Kälte auf die Eichung ihrer Messgeräte. Aufgrund des hohen Andranges kann sich die Wartezeit durchaus auf mehrere Stunden ausweiten. Der organisatorische Ablauf, speziell um alle Taxen im Eichbezirk Arnsberg (Kreise HSK, Soest, Unna sowie Stadt Hamm) zum Jahreswechsel zu eichen, ist für die Mitarbeiter des Landesbetriebes Mess- und Eichwesen (LBME) kaum zu bewältigen.

Um dies zu entspannen, bietet das Eichamt Arnsberg vor Weihnachten erweiterte Sonderöffnungszeiten an, um Taxameter und Wegstreckenzähler in Taxen und Mietwagen sowie transportable Waagen eichen zu lassen. Vom 15. bis 23. Dezember 2014 ist das Eichamt in der Bahnhofsstraße 173 in Neheim-Hüsten montags bis donnerstags von 07.15 Uhr bis 14.30 Uhr, sowie freitags von 07.15 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten sind auch auf der Internetseite www.lbme.nrw.de/eichaemter veröffentlicht.

Zur Eichung von Taxametern und Wegstreckenzählern wird der Fahrzeugschein, sowie bei geöffneten Messgeräten, eine Instandsetzerbescheinigung über die vorgenommenen Arbeiten, benötigt. Fehlen diese, kann das Fahrzeug nicht abgenommen werden.

Das Eichamt weist noch daraufhin, dass ab Januar 2015, alle Betreiber,die ihre Taxameter, Wegstreckenzähler, Waagen sowie anderen eichpflichtigen Messgeräte ungeeicht verwenden oder bereithalten, mit ordnungsbehördlichen Maßnahmen zu rechnen haben. Aufgrund des zum Jahresbeginn anstehenden Tarifwechsels im Hochsauerlandkreis und den Kreisen Soest und Unna bestehen aber Ausnahmeregelungen für Taxameter. Wegstreckenzähler sind hiervon nicht betroffen.
Für Fragen oder Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Eichamtes unter 02932-49010 oder per Email poststelle@lbme-ar.nrw.de gerne zur Verfügung.

Quelle: Landesbetrieb Mess- und Eichwesen (LBME) Arnsberg