Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerland / Arnsberg. Wenn erwachsene Söhne und Töchter den Kontakt zu ihren Eltern – scheinbar grundlos – abbrechen oder der Kontakt zu Enkelkindern nicht mehr gewollt ist, ist für die Betroffenen nichts mehr so wie vorher. Vielen Eltern und Großeltern ergeht es so und es bleibt oft nur die Frage nach dem Warum. Dieser scheinbar sinnlose Verlust geliebter Menschen kann zu einer Krise führen, aus der es keinen Ausweg zu geben scheint. Helfen kann hier der Austausch mit Gleichbetroffenen.

Am Dienstag [24. Juni 2014] trifft sich deshalb wieder die Selbsthilfegruppe „Verlassene Eltern und Großeltern“ um 18 Uhr im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg. Zu Gast ist diesmal Dr. med. Manfred Max Hummel, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Chefarzt am Klinikum Arnsberg. Er wird den Betroffenen Fragen beantworten und Tipps zum Umgang mit der Problemlage geben.

Die Gruppe trifft sich jeden vierten Dienstag im Monat um 18 Uhr im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg. Weitere Informationen über Selbsthilfegruppen gibt es bei der AKIS im HSK, Telefon 02931 9638-105, E-Mail: selbsthilfe@arnsberg.de oder über www.arnsberg.de/selbsthilfe.

Quelle: Stadt Arnsberg