Print Friendly, PDF & Email

Meschede / Arnsberg. In dieser Woche fand auf Einladung von Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann der zweite Bahngipfel zur zweigleisigen Sanierung der Oberen Ruhrtalbahn bei der Bezirksregierung in Arnsberg statt, an dem auch der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese teilnahm.

Dirk Wiese, erklärt dazu:

„Um es direkt auf den Punkt zu bringen: Licht am Ende des Tunnels, aber noch kein weißer Rauch. Bis zum 31. August 2015 müssen wir uns jetzt noch gedulden. Weitere Gespräche sind nötig. Wichtig ist aber, dass die Deutsche Bahn sich bewegt. Die Sanierung der Strecke soll im laufenden Verkehr stattfinden, wodurch kein Schienenersatzverkehr notwendig ist. In den kommenden Wochen heißt es also weiterhin: Gemeinsam und parteiübergreifend für die Obere Ruhrtalbahn eintreten. Dranbleiben also“!

Foto: © SPD

Foto: © SPD

Aktuelle Informationen über die SPD im Hochsauerland und vom Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese befinden sich im Internet unter www.hsk-spd.de und www.dirkwiese.de.

Quelle: Wahlkreisbüro Dirk Wiese MdB