Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Die Arnsberger Fachstelle Zukunft Alter ist seit 2012 an einer multidimensionalen und multidisziplinären Evaluationsstudie von regionalen Demenznetzwerken (DemNet-D) beteiligt. Es handelt sich hierbei um ein bundesweites Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Gesundheit.

Ein Projektschritt der Fachstelle Zukunft Alter innerhalb der DemNet-D-Studie ist es, die Selbstkompetenz des Menschen mit Demenz und seiner An- und Zugehörigen in seiner häuslichen Versorgung zu stärken. Dies soll durch die regionale Einführung eines sogenannten Logbuches für Menschen mit Demenzunterstützt werden.

Das Logbuch ist eine eigenverantwortliche Dokumentation (im Sinne eines Patientenpasses in Ordnerform) und bietet während der Schulungen die Möglichkeit, die Fürsorge und Vorsorge detailliert zu besprechen und zu dokumentieren. Gleichzeitig vereinfacht das Logbuch eine Überleitung zwischen den verschiedenen Leistungserbringern und schafft Transparenz über die aktuelle Lebens- und Versorgungssituation und erhöht so die Qualität im Umgang mit dem Betroffenen.

Die Fachstelle Zukunft Alter lädt vor der Einführung des „Logbuches Demenz“ alle regionalen Leistungserbringer und weitere Interessierte zu folgender Informationsveranstaltung ein:

Dienstag, 04.Februar 2014
in der Zeit von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr
im großen Saal des Bürgerzentrums Bahnhof Arnsberg,
Clemens-August-Straße 116 in 59821 Arnsberg

Die MitarbeiterInnen freuen sich auf einen spannenden und nachhaltigen Austausch und bitten um Anmeldung der Leistungserbringer und Unterstützer bei Manuela Völkel bzw. Stefan Gößling in der Fachstelle Zukunft Alter unter Tel. 02932/201 2213 oder 2206.

Quelle: Stadt Arnsberg