Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Sonntag [03. November 2014] meldete sich um kurz nach 21:00 Uhr ein Bewohner des Wohngebiets Rusch bei der Polizei. Der 74-Jährige berichtete, ein Unbekannter habe seine Garage am Olivaweg durchsucht. Gestohlen worden sei aber nichts.

Kurze Zeit später floh dann plötzlich ein junger Mann vom Tatort, indem er über einen Jägerzaun auf ein Grundstück am Zoppoweg sprang und weglief. Augenscheinlich hatte er sich dort vorher in der Nähe der Garage versteckt. Bei der Flucht ließ er eine Tasche mit Angelruten und einen Akkuschrauberkasten zurück.

Nach Eintreffen der Polizei musste dann festgestellt werden, dass mehrere Garagen am Olivaweg durchsucht worden sind. Als der Täter sich entdeckt fühlte, hat er sich offensichtlich versteckt und auf eine Gelegenheit zur Flucht gewartet. Die Polizei geht davon aus, dass die zurückgelassenen Gegenstände aus einer der Garagen stammt. Allerdings konnte der Besitzer noch nicht ermittelt werden.

Der flüchtige junge Mann konnte beschrieben werden als etwa 180 Zentimeter groß mit schlanker Figur. Er trug eine helle Kapuze über dem Kopf, ein dunkles Oberteil und eine helle Hose. Zeugen, die Angaben zu dem Flüchtigen machen können und der Besitzer der Angelruten und des Akkuschrauberkoffers werden gebeten, sich mit der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis