Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Der Ausbildungspate begleitet Jugendliche auf dem Weg ins Berufsleben ab der 2. Hälfte des 9. Schuljahres bis zur Ausbildung/Praktikum. Er oder sie berät bei der Berufswahl, motiviert, unterstützt, vermittelt zwischen Arbeitgeber und Auszubildenden. Die Geschäftsstelle Engagementförderung Arnsberg sucht aktuell weitere ehrenamtliche MitarbeiterInnen für das Projekt.

Die Herausforderung, einen geeigneten Ausbildungsplatz zu finden, führt bei Jugendlichen immer wieder zu Enttäuschungen und Mutlosigkeit. Manchmal liegt das nicht an fehlenden Qualifikationen sondern an Orientierungslosigkeit bei der Berufswahl, kleinen Fehlern in den Bewerbungsunterlagen oder dem nicht so selbstbewussten Auftreten bei Vorstellungs-gesprächen. Ausbildungspaten stehen den Jugendlichen mit Rat und Tat daher hierbei zur Seite und beraten sie.

Gesucht werden aktuell weitere Personen, die sich dieser Aufgabe ehrenamtlich in einem Team widmen und ihr Erfahrungswissen an junge Menschen weitergeben möchten. Was ein Ausbildungspate mitbringen sollte:

  • Freude daran, mit Jugendlichen zusammen zu arbeiten
  • Verständnis für die Sorgen und Probleme der jungen Menschen
  • Sich in sie hineinversetzen können
  • Geduld und Einfühlungsvermögen
  • Ruhe und sachliches Auftreten bei Konflikten

Geboten werden:

  • Gemeinsame informelle Treffen zum Kennenlernen,
  • individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmte Engagementangebote,
  • die Möglichkeit der zeitlichen Begrenzung des Engagements,
  • kostenlose Basisqualifizierung und Weiterqualifizierung nach Bedarf in diesem Projekt,
  • Schaffung von regelmäßigen Austauschmöglichkeiten für die Projektteilnehmer,
  • Hilfe beim Start und der Durchführung der ehrenamtlichen Tätigkeit durch die Engagementförderung Arnsberg,
  • Spaß und Freude,
  • Ausstellung eines Ehrenamtszeugnisses (Landesnachweis NRW) als Nachweis für das geleistete bürgerschaftliche Engagement.

Weitere Informationen zum Thema gibt es bei der Geschäftsstelle Engagementförderung Arnsberg, Petra Vorwerk-Rosendahl, unter Tel. 02931-9638104, oder per e-mail an p.vorwerk-rosendahl@arnsberg.de.

Quelle: Stadt Arnsberg