Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Montagmorgen [05. Dezember 2016] kam – wie bereits berichtet – eine 81-Jährige Frau bei einem Wohnungsbrand ums Leben. Die Feuerwehr konnte die Frau nur noch tot aus ihrer Wohnung bergen.

Wie der Brandermittler der Polizei gemeinsam mit einem Brandsachverständigen ermitteln konnte, brach das Feuer aufgrund eines technischen Defekts aus. In einem Verlängerungskabel, welches mit einer Mehrfachsteckdose verbunden war, kam es vermutlich zu einem Kurzschluss. Hierbei geriet das Sofa in Brand und es entwickelten sich starke Rauchgase, durch deren Einatmen die Frau letztlich ums Leben kam.

Bei Eintreffen der Feuerwehr waren die Flammen bereits erstickt, so dass sich das Feuer nicht weiter in der Wohnung und dem Mehrfamilienhaus ausbreiten konnte.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Foto: © HSK-Aktuell