Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Ende 2011 kam es in Altarnsberg zu einer Brandserie. Wiederholt wurden nachts Müllbehälter in Brand gesetzt. Nunmehr konnte die kriminal-polizeiliche Brandermittlung die Taten klären.

In den Fokus der Ermittler war eine 16-jährige Schülerin geraten, die nach einem Brand am 22. Dezember 2012 in Tatortnähe gesehen und später im Rahmen der polizeilichen Fahndung vorläufig festgenommen worden war. Sie hat mittlerweile die Taten gestanden. Insgesamt konnten elf Brand-Straftaten geklärt werden. Darunter auch eine Brandserie am Gymnasium Laurentianum aus dem Sommer 2011. Seinerzeit waren über einen Zeitraum von mehreren Wochen wiederholt Müllbehälter in Brand gesetzt worden. Teilweise hatten die Brände erheblichen Schaden am Schulgebäude verursacht.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK