Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Ein Sachschaden von etwa 10.000,- Euro verursachte ein Feuer am Montagabend (27. Mai 2013) gegen 20:15 Uhr in Neheim. Feuerwehr und Polizei wurden zu einem Mehrfamilienhaus an der Straße Am Neheimer Kopf gerufen. Anwohner und die Feuerwehr konnten die Flammen schnell löschen. Verletzt wurde niemand.

Gebrannt hatten zwei Stühle, die im Garten des Hauses gestanden hatten. Durch die Flammen wurde die angrenzende Hauswand stark verrußt, ein Fenster irreparabel beschädigt und der Raum hinter dem Fenster ebenfalls verrußt.

Durch Ermittlungen eines Brandermittlers der Polizei Hochsauerlandkreis konnten technische Brandursachen schn ell ausgeschlossen werden. Vielmehr ergab sich der Verdacht, dass ein Kind bei unsachgemäßem Umgang mit Streichhölzern unabsichtlich die Sitzauflage eines der Stühle entzündet hat. Dadurch kam es zur Entzündung der beiden Stühle und anschließend zu den geschilderten Folgen. Das Kind hat den Verlauf der Dinge auch bereits gegenüber der Kriminalpolizei zugegeben. Das Gebäude ist weiterhin bewohnbar.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis