Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Neheim (ots). Zweiter Brandeinsatz für die Arnsberger Feuerwehr am 15. Dezember 2015. Nach dem Brand auf einem Pferdehof in der Nacht, bei der eine Reithalle durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr gerettet werden konnte, mussten die Wehrleute am selben Tag um 8:55 Uhr zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Straße Wesehof auf Bergheim ausrücken.

Die alarmierten Einheiten der Hauptwachen Neheim und Arnsberg, des Löschzugs Neheim sowie des Rettungsdienstes stellten vor Ort fest, dass ein Wäschetrockner in der im Keller gelegenen Waschküche des Hauses in Brand geraten war.

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Keine Verletzten

Umgehend machte sich ein Einsatztrupp unter schwerem Atemschutz auf den Weg in den Keller, um das betroffene Gerät zu löschen. Glücklicherweise hatten sich alle Hausbewohner bereits vor dem Eintreffen der Rettungskräfte in Sicherheit bringen können, so dass bei diesem Einsatz niemand verletzt wurde.

Nach einer schnellen und erfolgreichen Brandbekämpfung wurde der Wäschetrockner von den Einsatzkräften ins Freie gebracht. Die von dem Brand betroffenen Bereiche im Keller des Hauses wurden auf etwaige verbliebene Glutnester kontrolliert und abschließend mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit.

Die rund 25 vor Ort befindlichen Einsatzkräfte der Arnsberger Feuerwehr konnten nach etwa 90 Minuten wieder in ihre Standorte einrücken.

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Quelle: BM Patrick Robel, stellv. Pressesprecher Feuerwehr Arnsberg