Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Ein Brand auf dem Dach eines Neubaus der „Sauerländer Spanplatten“ im Gewerbegebiet Hammerweide löste am Montag Morgen [05. Dezember 2016] Großalarm für die Feuerwehr aus. Aufgrund des Gefahrenpotentials eines holzverarbeitenden Betriebes rückten die Löschmannschaften mit mehreren Fahrzeuge zum Einsatzort an.

Bei Eintreffen war die angrenzende Verladehalle schon stark verqualmt, so dass die Einsatzkräfte mit schwerem Atemschutz vorgehen mussten. Der Brand war mittels Pulverlöscher schnell gelöscht, die Wehrleute kontrollierten das Dach nach weiteren Brandnestern. Zur Sicherheit war eine Schlauchleitung von Hydranten aus ins Werksgelände gelegt worden, der Produktionsbetrieb war durch den Einsatz nicht wesentlich beeinträchtigt. Lediglich einige Lkws mussten vor dem Pförtnertor auf „grünes Licht“ warten.

Zu einem Feuer auf dem Dach eines Neubaus im Gewerbegebiet Hammerweide rückte die Wehr mit starken Kräften aus. Der Brand konnte jedoch schnell mit einem Pulverlöscher gelöscht werden. Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Zu einem Feuer auf dem Dach eines Neubaus im Gewerbegebiet Hammerweide rückte die Wehr mit starken Kräften aus. Der Brand konnte jedoch schnell mit einem Pulverlöscher gelöscht werden. Foto: © Feuerwehr Arnsberg

Im Einsatz waren der Löschzug Arnsberg und die Löschgruppen Niedereimer und Bruchhausen sowie der Fernmeldedienst und der Rettungsdienst. Nach gut einer Stunde konnten die Einheiten wieder in ihre Standorte einrücken.

Quelle: Feuerwehr Arnsberg
Foto: © Feuerwehr Arnsberg