Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Die Kripo beschäftigt sich aktuell mit einem Raubdelikt, das am Montagnachmittag [10. November 2014] in Arnsberg passiert ist. Eine 77 Jahre alte Frau parkte ihren Pkw im Bereich der Clemens-August-Straße auf Höhe der Hausnummer 62. Sie stieg aus dem Wagen aus und ging zu Fuß auf einem Weg zwischen zwei Häusern in Richtung einer Arztpraxis.

Dabei stützte sich die Frau auf zwei Gehstöcke. Einen Beutel, in dem sie verschiedene Dinge bei sich trug, hatte sie über den Griff eines der Stöcke gelegt und hielt dessen Trageschlaufen mit der Hand fest. Um 14:20 Uhr hörte die 77-Jährige von hinten Schritte, die sich näherten. Da sie aber davon ausging, dass jemand sich lediglich die Auslagen angrenzender Schaufenster anschauen wollte, schenkte sie den Schritten keine weitere Beachtung. Plötzlich wurde ihr von hinten der Beutel entrissen. Als sie sich umdrehte, sah sie noch einen Mann aus der Häusergasse in Richtung Clemens-August-Straße flüchten.

Einer Zeugin fiel der Mann ebenfalls auf, als dieser aus der Gasse kam. Er stieg auf ein Fahrrad und fuhr dann in Richtung Henzestraße weg. Das Opfer und die Zeugin beschrieben den Mann als etwa 20 bis 25 Jahre alt. Er soll etwa 165 Zentimeter groß sein und ein rundliches Gesicht haben. Der Täter war mit einer dunklen, vermutlich schwarzen Jacke sowie einer dunkle Hose bekleidet. Er trug einen schwarzen Helm oder eine schwarze Mütze. Das Fluchtfahrrad soll sportlich, aber ansonsten unauffällig sein.

In der Tasche des Opfers befanden sich unter anderem Bargeld und eine EC-Karte. Die 77-Jährige wurde bei der Tatausführung nicht verletzt. Die Ermittler bitten weitere Zeugen, die den bislang unbekannten Mann vor oder nach der Tat gesehen haben oder anderweitige Hinweise zu dem Gesuchten geben können, sich mit der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)