Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Montag [20. Juli 2015] kam es in Neheim an der Straße Binnerfeld zu einem Einbruch in ein Wohnhaus. Gegen 05:00 Uhr am Morgen wurden Hausbewohner von Geräuschen geweckt. Als ein Mann daraufhin aufstand, um nach der Quelle der Geräusche zu suchen, stieß er in der Wohnung auf einen maskierten Täter.

Dieser versuchte sofort vom Tatort zu fliehen. Es gelang dem Hausbewohner aber den Täter bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festzuhalten. Der Einbrecher, ein 31 Jahre alter Mann aus Arnsberg, wurde vorläufig festgenommen und später einem Haftrichter vorgeführt, der daraufhin die Untersuchungshaft anordnete.
Es folgten umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei gegen den 31-Jährigen. Mittlerweile werden dem Mann über 20 Einbrüche im Bereich Arnsberg zur Last gelegt. Dabei geriet auch eine weitere Person ins Visier der Ermittler.

Dieser steht im dringen Verdacht, Beute des Einbrechers gekauft und weiterveräußert zu haben. In diesem Zusammenhang wurde bei Durchsuchungsmaßnahmen Werkzeug gefunden. Diese Werkzeuge stammen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls aus Einbrüchen oder Diebstählen. Allerdings konnten die Geräte bislang keinem Tatort zugeordnet werden.

Es handelt sich um die folgenden Gegenstände:

  • Trennschleifer Marke DeWalt
  • Bohrhammer Marke Maktec
  • Trennschleifer Marke Kress Akkuschrauber Marke AEG
  • Bohrhammer Marke Worx
  • Handkreissäge Marke Maktec
  • Bohrmaschine Marke Metabo
  • Silberne Armbanduhr der Marke GM
  • Rüttelplatte Marke Wacker Neuson
  • Querflöte im Koffer Marke Pearl PF

Alle Geräte und die Flöte wurden mit den zugehörigen Tragekoffern bei dem Tatverdächtigen gefunden.

Geschädigte, denen diese Werkzeuge beziehungsweise die Querflöte gestohlen worden sind, werden gebeten, sich unter 02932-90200 mit der Polizei Arnsberg in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)