Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Die Besucher des Rundganges „Bei den Grafen, Kurfürsten und Preußen“ erleben einen spannenden Streifzug durch Arnsbergs historische Altstadt und über 775 Jahre Stadtgeschichte. Die alte Residenzstadt und heutige Regierungsstadt war 1794 Fluchtort des Kölner Dreikönigsschreins und des Domschatzes.

Das Prämonstratenser Kloster Wedinghausen mit der Propsteikirche, Türme, Tore, stille Gässchen, romantische Winkel, die imposante Schlossruine und der Oberfreistuhl sind Zeugen aus Arnsbergs mittelalterlicher Vergangenheit. Eine Besonderheit stellt das klassizistische Preußenviertel, die Berliner Stadt, zwischen Altstadt und Klosterbezirk dar. Dazu versetzen Legenden, Histörchen und Sagen die Gäste in die geschichtliche Vergangenheit der alten Bergstadt in der Ruhrschleife.

Der Verkehrsverein Arnsberg bietet diesen Streifzug durch die Geschichte am Samstag [16. September 2017] um 14.30 Uhr an. Treffpunkt ist der Neumarkt / Ecke Steinweg. Die Kosten betragen für Erwachsene 4 Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen 2 Euro.

Weitere Informationen gibt es beim Verkehrsverein Arnsberg e.V. unter der Rufnummer 02931-4055.

Quelle: Verkehrsverein Arnsberg e.V.