Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis / Arnsberg. Am Montag [17. August 2015] beginnen wie bereits angekündigt zwischen dem Herdringer Schloss und der Umgehungsstraße in Hüsten die Bauarbeiten an der Kreisstraße 2. Bis Samstag [19. September 2015] werden der Asphalt, der Rad- und Gehweg sowie die Stadtentwässerung erneuert. Die Bausumme beträgt rund 260.000 Euro. Die Strecke wird für den Verkehr voll gesperrt, die Anlieger können ihre Grundstücke jedoch erreichen.

Die Bauarbeiten beginnen mit dem Abfräsen des alten Asphalts im Bereich der Fahrbahn und des Geh- und Radweges. Anschließend werden die alten Bordsteine, Rinnen und sonstigen Befestigungen aufgenommen. Danach werden die neuen Bordsteine gesetzt, die Straßenentwässerung erneuert und die Schadstellen im Untergrund beseitigt. In der letzten Woche wird dann asphaltiert.

Die Umleitung erfolgt in Herdringen über die Dungestraße, weiter über den Holzener Weg und Herdringer Weg, dann über die Kleinbahnstraße und die Bahnhofstraße zur B 229. Der Telgenweg bleibt für den Schwerverkehr gesperrt. Die Umleitung wird ausgeschildert und zusätzlich mit Plantafeln erläutert.

Die Freilichtbühne Herdringen und die Steinbruchbetriebe Ebel sind informiert und weisen ihre Besucher und Kunden schon im Vorfeld auf die Sperrungen und Umleitungen hin. Den Anliegern wird in Abstimmung mit der Bauleitung vor Ort ermöglicht, ihre Grundstücke zu erreichen.

Während der dreitägigen Asphaltierungsarbeiten ist die Baustelle absolut gesperrt, weitere Informationen dazu folgen später. Der Fachdienst Kreisstraßen des Hochsauerlandkreises bittet um Verständnis für die entstehenden Behinderungen und Belästigungen.

Quelle: Pressestelle Hochsauerlandkreis