Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Hüsten. Der Bau der Rad- und Skaterbahn hat begonnen. Damit wird Hüsten als Zentrum wichtiger zentraler Sporteinrichtungen für alle weiter aufgewertet. Bekanntlich entsteht an der Riggenweide eine vom Verkehr unabhängige Trainingsstrecke, auf der Kinder, Jugendliche und Erwachsenen Sprints und Techniken mit Rad und Skater trainieren können.

Dazu werden Teile der geschotterten Fläche und Wege auf dem Kirmesgelände asphaltiert. So entsteht ein Rundweg mit einer Länge von rund 590 Metern. Eine Erweiterung um rund 410 Metern ist ebenfalls vorgesehen.

Nach der Finnenbahn in der Freizeitanlage „Große Wiese“ ist die Rundstrecke eine neue Einrichtung für Jedermann, die durch bürgerschaftliches Engagement entsteht“, so Bürgermeister Hans-Josef Vogel. Die Finanzierung der Anlage wird durch eine private Hüstener Initiative übernommen.

Quelle: Stadt Arnsberg