Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Die beiden Banküberfälle auf die Sparkasse Arnsberg-Sundern vom 02. Dezember und 17. Dezember 2011, konnten aufgrund umfangreicher Ermittlungen der Kripo in Meschede aufgeklärt werden.

Dabei verdichtete sich der Verdacht auf zwei 36 und 37 Jahre alte Männer aus Arnsberg, die sich im Bereich Dortmund aufhielten. Sie konnten am 30. Dezember 2010 in Dortmund vorläufig festgenommen werden. Aufgrund der übereinstimmenden Personenbeschreibung, dem Bezug nach Arnsberg, teils aufgefundener Beweismittel und entsprechenden Erkenntnissen, konnte der Tatverdacht begründet werden.

Die beiden Männer wurden am 31. Dezember 2010 dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ. Sie wurden unterschiedlichen JVA’s zugeführt. Beide stritten bisher eine Tatbeteiligung ab.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK