Print Friendly

Arnsberg (ots). Am Dienstagabend [28. August 2102] war gegen 21:00 Uhr ein 18-jähriger Mann aus Mülheim an der Ruhr mit seinem Auto in Arnsberg im Verlauf der Straße Altes Feld unterwegs. In dem Auto saßen noch vier weitere junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren.

Als der Fahrer im Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr Teutenburg und dem Berufsbildungszentrum eine Katze auf der Straße bemerkte, versuchte er, dieser auszuweichen. Durch die plötzliche Lenkbewegung geriet das Auto ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab. Neben der Fahrbahn prallte der Pkw gegen einen Baum.

Der Fahrer des Pkw blieb unverletzt, die vier Insassen verletzten sich bei dem Aufprall leicht. Der Sachschaden an dem Pkw und dem Straßenbaum liegt bei etwa 10.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK