Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Donnerstag [22. Januar 2015] ist es in Neheim zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein Mann parkte um 10:00 Uhr seinen Pkw am Straßenrand der Stembergstraße in Höhe der Hausnummer 14. Als er nur fünf Minuten später wieder zu seinem Auto zurückkehrte, bemerkte er sofort frische Unfallschäden am Kotflügel hinten links.

Zeitgleich sprach ein Zeuge den 41-Jährigen Autobesitzer an und berichtete, er habe gerade einen Knall gehört. Als er sich umgedreht habe, sei ein anderes Auto vom Unfallort weggefahren. Der Fahrer dieses unbekannten Autos sei über ein Tankstellengelände in Richtung Annastraße weitergefahren.

er 41-Jährige machte sich sofort auf die Suche nach dem flüchtigen Auto und konnte diesen Pkw tatsächlich auch finden. Der Wagen stand geparkt in einer Parkplatzzufahrt an der Annastraße. Kurze Zeit später kehrten auch ein Mann und eine Frau zu dem Auto zurück. Auf den Unfall angesprochen, bestritt der unbekannte Mann jede Beteiligung. Man einigte sich aber darauf, die Polizei zu verständigen und bis zu deren Eintreffen an Ort und Stelle zu warten.

Der Mann und die Frau setzten sich in das Auto. Allerdings versuchte der Mann dann entgegen den Vereinbarung wegzufahren. Der 41-Jährige versuchte dies zu verhindern, in dem er sich vor das Auto stellte. Das wiederum veranlasste den Unbekannten zum Aussteigen. Er schubste seinen Kontrahenten weg, stieg wieder ein und fuhr weg.

Jetzt ermittelt die Polizei mit den Angaben des Geschädigten und des Zeugen gegen den unbekannten Autofahrer. Der 41-Jährige und der aufmerksame Zeuge hatten das Kennzeichen an dem flüchtigen Pkw abgelesen und konnten die beiden Insassen beschreiben. Weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 02932-90200 mit der Polizei Arnsberg in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)